Nordlicht

Aus Pfadfinder & Pfadfinderinnenbund Nordlicht e.V. in Hamburg


Großfahrten

Endlich wieder in die weite Welt!

Dieses Jahr zieht es uns Nordlichter aus Hamburg, Lüneburg, Uetersen und Rellingen nach Frankreich und Dänemark, nach Schweden und Norwegen, in wilde Landschaften, unter leuchtende Sternenhimmel, zu kühlen Seen und an stürmische Küsten. Ob mit dem Kanu oder zu Fuß, mit dem ganzen Stamm oder nur mit der eigenen Gruppe – ganz viel Spaß und abenteuerliche Erfahrungen sind sicher dabei.

Wir wünschen allen Nordlichtern tolle Großfahrten voller unvergesslicher Erlebnisse!












Ekkaia war auf Stammesfahrt!

Im Juni ging es für den Stamm Ekkaia endlich mal wieder auf Stammesfahrt. Ein Jahr war die letzte her und wir freuten uns alle riesig. Als wir nach einer sehr langen und anstrengenden Zugfahrt an unserem Lagerplatz in Kiel ankamen, waren wir alle etwas überwältigt, dass es ein öffentlicher Campingplatz war und keiner von Pfadfindern. Wir konnten uns aber recht schnell damit abfinden, denn der direkte Ausblick aufs Meer konnte dies entschädigen. So fiel oftmals der Satz „Aber der Ausblick ist doch schön!“ in Situationen, die gar nichts damit zutun hatten. Wir verbrachten ein wundervolles Wochenende mit Stockbrot und Lagerfeuer direkt am Strand und unser Stamm ist auf jeden Fall wieder noch mehr zusammen gewachsen. Wir freuen uns jetzt erstmal alle auf unsere Stammesgroßfahrt zusammen mit den Ambronen und darauf noch ganz viel öfter auf Stammesfahrt zu fahren.

Euer Stamm Ekkaia















Endlich wieder ein Nordlicht-Sommerlager!












Nach 3 Jahren Pause machten sich erstmals wieder 220 Nordlichter auf den Weg zum Wandervogelhof, um ein spaßiges Sommerlager miteinander zu verbringen. Als die Kohten nach und nach standen und immer mehr Menschen über den Platz wuselten, fühlte sich die ganze Situation wunderbar und etwas surreal zugleich an.

Den Samstag verbrachten die Gruppen mit einem vom Bunten Bund geplanten Geländespiel, bei dem die Gruppen vormittags so viele Informationen wie möglich zu dem ihnen zugeteilten Land sammelten, um sich nachmittags mit einer anderen Gruppe auszutauschen und eine riesige Runde Quartett zu spielen. Egal ob zu Fast Fashion, Landwirtschaft, Müllversorgung oder Queerness, bei diesem Geländespiel war sicherlich für alle einiges neu!

Den Sonntag verbrachten alle mit spaßigen AGs, Erdbeben spielen und den Vorbereitungen des Kochwettbewerbs. Es wurden Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachspeisen jeweils passend zu einem Kontinent zubereitet und alles hat vorzüglich geschmeckt!!

Insgesamt also ein Wochenende, an dem die Freude darüber, wieder gemeinsam auf einem Lager zu sein, von nichts aufzuhalten war!

Antirassismus-Workshop

Um uns gemeinsam Gedanken über Antirassismus im PBNL zu machen, trafen wir uns letztes Wochenende. Bei Sonnenschein starteten wir am Samstag eine Kanutour durch viele schöne schmale Kanäle Hamburgs. Nach Kanurennen und Mittagspause fuhren wir in eine kleine Hütte im Wald irgendwo zu frühlingshaften Buchen. Abends aßen wir nach langem Kochen endlich und sangen noch bis uns die Augen zufielen. ;)
Am Sonntag beschäftigten wir uns gemeinsam mit zwei ReferentInnen mit Rassismus, Diskriminierung und wie wir als Bund damit umgehen wollen. Nach einem ereignisreichen Workshop sind wir mit vielen Eindrücken und Ideen müde nach Hause gefahren. :)











Frühlingslager Caradhras

Am Wochenende vom 29.04-01.05.2022 waren wir als Stamm Caradhras auf Frühlingsfahrt an der Seeve. Leider war es ein wenig kalt, sodass wir nicht baden gehen konnten, einige Mutige haben aber ihre Füße ins Wasser getaucht. Trotzdem hatten wir ein schönes Wochenende und konnten endlich unsere neue Jurte einweihen.
Das Wochenende haben wir mit einem Geländespiel, coolen AGs und einem Besuch vom Osterhasen verbracht. Dieser war doch tatsächlich ganz in unserer Nähe
mit seinem Fallschirm abgestürzt und hat dabei ganz viele giftige Süßigkeiten verloren, die nur im Dreibeinlauf entgiftet werden konnten. Gemeinsam als Stamm haben wir uns dieser Aufgabe aber natürlich gestellt und konnten so verhindern, dass irgendjemand aus Versehen vergiftete Süßigkeiten isst.



A-Fahrt 2022

Wir haben zu sechzehnt über Ostern ein wunderschönes Wochenende an der Mecklenburgischen Seenplatte verbracht. Dieses Wochenende haben wir gemeinsam selbstständig geplant. Auf unserer A-Fahrt haben wir, vierzehn A-KurslerInnen neue Pfadi-Techniken gelernt und vertieft, wie zum Beispiel Feuer machen, Kothe aufbauen oder mit einer Wanderkarte umzugehen. Beim Wandern an vielen Seen sind uns die Unterschiede zwischen den Stämmen im Umgang mit dem Halstuch aufgefallen. ;) Nach einem abenteuerlichen Wochenende sind wir nun gut vorbereitet für Großfahrten als Gruppenleitung und freuen schon darauf! :)











Bundesthing Ende März

Ganz nach alter Tradition trafen sich die Delegierten aller Stämme und der Bundesvorstand am Zeitumstellungswochenende um das neue Jahr zu planen und den Bund ein bisschen weiter so zu formen, wie die Stämme es wichtig finden. Am Samstag Morgen trafen wir uns in Bendestorf, südlich von Hamburg, und direkt ging die ganze Rederei und Planerei los. Wir fokussierten uns auf die einzelnen Stämme und ihre Heime, die Kassenplanung wurde angepasst und ein ganz besonderes Herzensthema war die Wahl des Bundesgroßfahrtenlandes für 2023. Vor fast 20 Jahren waren die Nordlichter zum ersten mal auf einer Bundesgroßfahrt in Finnland - und auch da soll es dann 2023 hingehen. Jetzt kann das Planungsteam also richtig loslegen. Der Samstagabend wurde mit einemm riesen Topf Nudeln gefeiert und die Singerunde ging so einige Stunden. Am Sonntag wurden die letzten Dinge geklärt und mit vielen neuen Ideen konnten sich alle wieder auf den Heimweg begeben.


BuVo Fahrt im März

Es war ein kühler, wenngleich auch sonniger Tag, als der (leider nicht ganz vollständige) BuVo gegen Abend des 04.03. mit 9 Packungen Tofu ausgerüstet in Tungeln ankam. Ohne viel Zeit zu verlieren, wurde sogleich mit dem wichtigsten Tagesordnungspunkt begonnen. Essen. Dieses Essen wurde das ganze Wochenende gelegentlich für Planung, Diskussion und Singerunden unterbrochen. Das genaue Zeitverhältnis dieser Punkte ist unbekannt, zumindest wurde aber keine der Tofupackungen je wieder gesehen...











Bauwochenende von unserem Bauwagen in Rissen


Nachdem der Bauwagen angekommen war, lackierten wir den Boden unseres neuen Heims. 

Am 5. März trafen wir uns morgens, damit wir gemeinsam in einen Bautag starten. Zuerst holten einige Holz und Schrauben aus dem Baumarkt und andere holten Gehwegplatten aus Rissen ab. Nun konnte das Bauen erst richtig beginnen:  Wir sägten Latten und Bretter zu und schraubten es direkt im Bauwagen zu einer baldigen Sitzecke fest. Zwischendurch fiel uns auf, dass das Dach nicht ganz wasserdicht war und so fuhren einige wieder in den Baumarkt, um Dachpappe zu kaufen. Wieder angekommen, schnitten wir sie mit einigen Nervenzusammenbrüchen auf die richtige Größe zu. Auf dem Dach mussten die Stücke nur noch aufgeklebt und festgeschraubt werden, was schwieriger war, als es aussah. ;)

Mit selbstgemachten Wraps, Käsekuchen, heißem Tee und Kaffee haben wir heute viel geschafft und freuen uns weiterzubauen und zu lackieren, damit wir dort bald schöne Heimabende machen können. :)















Erste Gruppenfahrt von Sakany und Imonya

Am Wochenende vom 25.2. bis 27.2. waren die Gruppen Imonya und Sakany mit Erilea im Gepäck auf ihrer ersten Gruppenfahrt in der Nordheide. Bei blauem Himmel und strahlender Sonne haben wir am Samstag gegessen, gesungen, unübersehbare rote Essensbeutel gebatikt und Pfadi-Skills geübt. ;) Mit Taufen, vielen Spielen und einig Ungeplantem war auch schnell abends und so aßen wir leckere Pizza. Danach sangen wir mit Tee und vielen Snacks bis uns vom langen Tag die Augen zufielen. :)















Unser Bauwagen in Rissen ist endlich da!















Am Montag begannen wir Dornen am Eingang des Hexenwäldchens zu verringern. Dienstag ging dann die ganze Arbeit weiter. Nun galt es auch Äste und Stämme wegzuräumen. Für das Wegziehen der Stämme besorgte uns Sheldon einen Trecker.
Unser Bauwagen kam dann am Mittwochmorgen mit einem LKW aus Münster nach ca. 300 km Fahrt in Hamburg-Rissen an. Da musste er erstmal mit dem Trecker in Position gebracht werden, was bei Regen gar nicht so leicht war.
Von einer stacheligen, unbenutzbaren Dornenwiese wurde innerhalb von kurzer Zeit eine Wiese mit einem mega coolen Bauwagen! Jetzt steht uns nur noch der Ausbau bevor, bis wir dort schöne Heimabende verbringen können. :)

Avaldea Gruppenfahrt

Am Wochenende vom 21.01-23.01 waren wir, die Gruppen Avallóne und Aldea zusammen in Trittau auf Gruppenfahrt. Es war sehr kalt und regnerisch, aber wir hatten trotzdem sehr viel Spaß zusammen und leckeres Essen:) Besonders am Sonntag beim Spielen draußen haben wir viel gelacht. Was aber das aller Wichtigste ist: Wir haben unseren innenren Ambronen gefunden! Ihr fragt euch wie das aussieht? Na ist doch klar. Wenn man beim Erdbeben speilen gerade einen kleinen Energieschub braucht und ohne Rücksicht auf Verluste auf die andere Seite rennen muss, dann hält man kurz inne, reißt seine Kluftknöpfe auf und rennt mit wehender Kluft und am besten mit Gebrüll einfach los. Man muss es nur ganz doll fühlen.

Also falls ihr beim nächsten Bundeslager eine Gruppe 12-Jähriger schreiend mit offener Kluft über den Platz rennen seht, wundert euch nicht, sie haben vermutlich gerade ihren inneren Ambronen gefunden.

Der Weg unserer Kohten

Unsere kleine Fotostory wie wir ganz viel Material aus Lynuis Keller ins Heim gebracht haben.

In letzter Zeit ist bei uns einiges an Kohtenmaterial angekommen. Darüber haben wir uns natürlich sehr gefreut, nur mit jedem ankommenden Paket stellte sich die Frage: "Wie bekommen wir das denn ins Heim?" An unserem StaVo Tag Anfang Januar sind wir es schließlich angegangen, denn der Keller von Lynui war mittlerweile sehr voll. Erstmal besorgten wir uns alles mit Rollen, was wir finden konnten. Eine Sackkarre, Longbord, Rollbrett und einen Bollerwagen. Wir luden alles drauf uns mussten nun erstmal durch die Tiefgarage aus dem Keller rauskommen. Draußen angekommen ging es dann durch mehrere Straßen endgültig auf die Ottensen Hauptstraße. Kleiner Sidefact, es war gerade Rushhour in Ottensen, Samstag Nachmittag. Naja, so kam es also, das wir sehr merkwürdig beäugt und scheppernd durch Ottensen rumpelten um sieben Kohten, eine Jurte und 21 Töpfe in unser Heim in den zweiten Stock zu bringen.


Gruppenleiter*innenschulung in Lütjensee

Den Jahreswechsel konnten wir Nordlichter endlich wieder ganz traditionell auf unserer Gruppenleiter*innen Schulung in Lütjensee verbringen. Vom 27.12.2021 bis zum 02.01.2022 verbrachten 32 Teilnehmende, 4 Küchenchefs und 15 Referierende eine zauberhafte Zeit, ganz im Schulungsthema Hogwarts.
Egal ob in der Kammer des Schreckens, im Astronomieturm, im Kerker, dem Raum der Wünsche oder den Gewächshäusern – überall wurde fleißig alles gelernt, was (angehende) Gruppenleitungen oder Stammesleitungen wissen müssen. Dazu gehörten Themen wie Kasse, Gruppen-/Stammesleiten, Heimabendgestaltung, Fahrt & Lager, Prävention, Bunter Bund und vieles mehr.
Neben den Unterrichtseinheiten wurde gespielt, gesungen und lecker geschmaust, draußen in der Jurte geschlafen und im Lütjensee gebadet. Und auch der Jahreswechsel wurde gebührend gefeiert, mit einem Festmahl, einem Strohphönix, der in Flammen aufging, und viel Getanze, was dieses Jahr allerdings draußen stattfinden musste.

Mit viel Energie und neuen Visionen können wir nun in ein neues Jahr starten, nach dieser erfolgreichen Schulung!









C-Kurs auf Schulung 21/22


Dieses Jahr sind wir wieder auf unserer Schulung für Gruppen- und Stammesleitungen, welche jedes Jahr über Silvester stattfindet. Dort lernen wir alles über unsere Jugendarbeit als Pfadfinder*innen. Im C-Kurs beschäftigen wir uns mit dem Leiten des Stammes und gehen hierbei auf die einzelnen Schwierigkeiten und Hindernisse der Stämme ein, welches zu einem angeregten Austausch führt. Außerdem lernen wir auch die Strukturen des Bundes besser kennen. Wir als C-Kurs kannten uns durch unsere Älteren-Arbeit und vorherige Schulungen bereits und sind in den letzten Tagen noch weiter als Gruppe zusammengewachsen und haben unglaublich viel Spaß, besonders in den Abend-Einheiten.


Archiv

· 2021 · 2020 · 2019 · 2018 · 2017 · 2016 · 2015 · 2014 · 2013 · 2012 · 2011 · 2010 · 2009 · 2008 · 2007 · 2006 · 2005 · 2004 · 2003