Nordlicht

Aus Pfadfinder & Pfadfinderinnenbund Nordlicht e.V. in Hamburg

Bunter Bund Fahrt online


Da wir dieses Wochenende eigentlich auf unsere BuBu Fahrt gefahren wären, haben wir uns heute Vormittag auf Zoom getroffen und gemeinsam gefrühstückt und geplant. Was wir dieses Jahr als Arbeitskreis alles so gemacht haben ist echt cool! Unter anderem haben wir eine Handreiche gedruckt, unsere Bundesordnung und Satzung gegendert, neue Heimabendkonzepte entwickelt und und und... Wir freuen uns alle schon sehr auf das nächste Jahr und neue Projekte zu starten, Workshops zu planen und uns mit anderen Bünden auszutauschen!

Erste „Fahrt“ mit dem neuen BuVo


Letztes Wochenende war unsere erste Fahrt als neu gewählter Bundesvorstand. Unter den neuen Regelungen mussten wir diese leider auf eine online-Version übertragen. Statt der Natur guckten wir uns also von Freitag- bis Samstagabend gegenseitig in die Zimmer und besprachen unsere Ziele, Wünsche, Pflichten, Aufgaben und Gedanken als neuer Vorstand.

Mit einer tollen Basteleinheit und einem Quiz als Ausklang, hatten wir trotz der Umstände eine sehr erfolgreiche Zeit, die in allen von uns noch mehr die Motivation geweckt hat und uns schon auf die nächsten zwei Jahre mit Maggy als 1. Vorsitzende, Ara als 2., Dewey als Schatzverwalter und Jule, Jeti, Lakritz, Glon und Phelann als Beisitzende freuen lässt.


24. - 25. Oktober 2020 - Bundesthing mal anders

Am letzten Oktoberwochenende fand wieder einmal unser Bundesthing statt. Leider konnten wir uns aufgrund der immer noch andauernden Corona-Pandemie nicht wie üblich zu einer Fahrt treffen, sondern nur Online und einen Tag gemeinsam draußen.

Der Samstag war gefüllt mit Informationen, die das laufende und das kommende Nordlichtjahr betreffen. Es wurde viel geredet und besprochen, damit der Live-Sonntag in Hamburg für alle wichtigen Beschlüsse genutzt werden konnte. Die Bundesordnung und Satzung gibt es nun in geschlechtersensiblerer Sprache und auch die Pfadfinder Gesetze heißen nun Pfadfinder*innengrundsätze. Die neue Bundesordnung gibt es dann bald auf dieser Website verlinkt und für die Nordlichter auch auf Papier. Außerdem wurde am Sonntag in strömendem Regen ein neuer Bundesvorstand gewählt. Ab jetzt kümmern sich Ara, Dewey, Glon, Jeti, Jule, Lakritz, Maggy und Phelann um die Vorstandsarbeit der Nordlichter. An dieser Stelle möchten wir uns nocheinmal ganz herzlich bei Leyan, Mimia, Uhrmel und Sweschi bedanken, die sich nach vier tatkräftigen Jahren mit vielen Discordtreffen und Fahrten nun aus dem Bundesvorstand verabschiedet haben. Vielen Dank, und wir hoffen dass ihr immer mal wieder die Wege der Nordlichter kreuzt!


Es gibt einen neuen Stamm-Ekkaia

Vor einigen Wochen sind wir in Lüneburg, auf den Hof an den Teichen, auf Fahrt gefahren. Dies war nicht nur die erste Fahrt nach der langen Pause, sondern, sehr aufregend, auch die erste Fahrt als neuer Stamm! -Ekkaia- heißt unser Lüneburger Stamm, den wir am Freitagabend auf einer Vollversammlung gewählt haben. Auch unser erster StaVo wurde gewählt, Kayley als erste Vorsitzende, Alouka als zweite Vorsitzende, Miluri und Flinn unterstützen als Beisitzer*innen und Tweety kümmert sich um unsere Kasse. Für viele von uns war es gleichzeitig auch die erste Fahrt und wir freuen uns wieder viele, kleine Lüneburger Pfadis mit dabeizuhaben und auf noch viele weitere Stammesfahrten zu fahren!

Die Avilien haben gewählt!

Nach unserer schönen Stammesfahrt letztes Wochenende, war es mal wieder Zeit einen neuen Stammesvorstand zu wählen. Auch wenn wir natürlich Abstand halten und Mundschutz tragen mussten, waren wir sehr froh, dass wir für die Mitgliederversammlung alle zusammen kommen konnten. Cyrou und Tramey sind nun unsere ersten Stammenvorstitzenden und Enisa wurde als zweite Stammesvorsitzende gewählt. Viloja ist weiterhin unsere Kassenwärtin und Welik und Sinopi unterstützen den Stammesvorstand als Beisitzerinnen. Der Stamm wünscht euch viel Spaß bei!













Herbstlager der Avilien

Anfang September sind die Avilien auf Herbstlager gefahren. Trotz Abstand und einiger Schwierigkeiten bei der Planung, hatten wir eine wunderbare Zeit. An dem Samstag nahmen wir an der Bundesaktion in Hamburg teil. Es wurde Kanu gefahren, geklettert und an einen wunderbaren Postenlauf teilgenommen. Wir haben es sehr genossen endlich wieder auf Fahrt zu sein.


Ambronen auf Nachsommerfahrt

Ende August fuhren die Ambronen auf ihre erste Wochenendfahrt in diesem Jahr. Neben vielen tollen AGs gab es endlich auch wieder die Möglichkeit, die Fahrtenatmosphäre zu erleben. Nach langer Pause wieder eine tolle Gelegenheit für eine spaßige Zeit voller Action in der Natur.

Richtfest am Lüneburger Heim

Letzten Samstag, am 29.08.2020, fand unser Richtfest am Lüneburger Heim statt. Nachdem in den Tagen davor die Frage geklärt wurde, was mensch am Richtfest eigentlich feiert (die Fertigstellung des Dachstuhls), ein wenig aufgeräumt und ein passendes Bäumchen gefunden und geschmückt wurde, versammelten sich Nordlichter aus Lüneburg und vom Förderverein, Eltern, Geschwister, Handwerker und Wandergesellen, um gemeinsam einen tollen Nachmittag zu verbringen. Zunächst wurde der Richtspruch vorgetragen, ein Glas zerbrochen und alle Mitwirkenden gebührend beklatscht. Danach war Zeit um alle Leckereien vom Buffet und der Saftbar zu probieren und allen eine kleine Führung durch unser jetzt schon wunderschönes Heim zu geben. Die Stimmung war ausgelassen, wir machten eine Singerunde auf dem Dach, es wurde 15,14,… gespielt und die riesige Freude über unser Heim war überall zu spüren. Alles in allem war das also ein wunderbares und ganz besonderes Richtfest!

Bauwochenende am Lüneburger Heim

Am Lüneburger Heim ist seit Mai sehr viel passiert! Die Bauarbeiten laufen auf Hochtouren und unser Heim wird schöner und schöner. Damit wir zum Prozess weiterhin tatkräftig beisteuern, fand sich vom 14.-16-08. ein kleiner Haufen an motivierten Nordlichtern zusammen, um ein Wochenende richtig anzupacken. Von Backsteine mit Mauerer*innenhämmern, Bürsten und Wasser vom alten Mörtel befreien, alte Farbe vom Fachwerk kratzen, das Fachwerk abkleben und in Nordlicht-Blau streichen bis altes Gefache neu verfugen und mit dem Stemmhammer den Betonboden im Bad rauskloppen, war alles an Aufgaben dabei. (An dieser Stelle nochmal vielen Dank an alle die da waren!) Die große Anstrengung und Mühe wurde mit sehr leckerem Essen und Eis belohnt und am Samstagabend ließen wir den Tag noch mit einer kleinen, aber feinen Singerunde ausklingen. Also kann man wie immer sagen: Es geht voran am Lüneburger Heim und wir freuen uns sehr, wenn weiterhin fleißige Helfer*innen vorbeischauen!!

Juli 2020 - Großfahrten

Auch unter diesen besonderen Umständen haben die Sommerferien angefangen und somit auch die Großfahrtenzeit für die Nordlichter. Etwa 10 Gruppen haben sich entschlossen, mit viel Spontanität und etwas weniger Planungszeit, diesen Sommer auf Großfahrt zu fahren. Etwa 80 Nordlichter sind nun in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein unterwegs oder machen sich noch auf den Weg. Wir freuen uns natürlich sehr, dass unsere Jugendarbeit in manchen Bundesländern wieder möglich ist und hoffen, dass im Herbst noch mehr Gruppen auf eine etwas verspätete Großfahrt fahren können!

Krimidinner online


Letzten Sonntag haben wir uns bereits zum zweiten Mal online getroffen, um gemeinsam einen Fall zu lösen. Mit insgesamt dreizehn Nordlichtern sind wir für einige Stunden in unsere Charaktere eingetaucht. Mit der passenden Verkleidung, guter Laune und jeder Menge leckerem Essen im Gepäck konnte es auch schon losgehen! Von Aperitif bis Dessert gab es immer mehr Hinweise, welche das ein oder andere Alibi anzweifeln ließen, bis schließlich die*der Täterin*Täter durch eine gute Zusammenarbeit enttarnt werden konnte.

Endlich ist es soweit...

..., wir Nordlichter dürfen endlich wieder Heimabende machen! Seit dem 5.Juni haben wir ein Schutzkonzept, welches es uns ermöglicht, langsam wieder mit unserer Jugendarbeit in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg zu starten. Ab Montag, den 8. Juni dürfen sich unsere Gruppen mit Regelungen und Abstand wieder treffen, Things und StaVoTreffen finden aber weiterhin digital statt. Nach einem ausführlichen Online-Meeting sind nun auch all unsere Gruppenleitungen auf dem neuesten Stand. Mehr Infos und die genauen Details findet ihr in unserem Covid-19-Schutzkonzept.

Fleißige Nordlichter

Weiterhin findet unsere Pfadfinder*innenarbeit ein bisschen anders statt als gewohnt. Trotzdem passiert ganz viel in jedem Kämmerlein und digital vernetzt in unseren Bund.
Am 20. Mai fand der zweite online Spieleabend statt, wieder ein voller Erfolg! Und vielleicht folgt ja noch ein weiterer bei dem Du auch dabei sein kannst?

Außerdem konnten wir durch einen Antrag Zuschüsse für Material bekommen, so sind nun einige Kothen, Töpfe, Gitarren und eine neue Bundesjurte auf dem Weg nach Hamburg, Lüneburg, Rellingen und Uetersen.

Und wenn Du Dich erinnern willst, was uns Nordlichter eigentlich besonders macht und was uns als Bund ausmacht, dann duchforste mal diese Wortwolke, es gibt bestimmt einiges, was immerhin ein kleines Fahrtengefühl in dir aufflimmern lässt :)


erster digitaler Spieleabend der Nordlichter

Auch wenn aktuell die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie unsere gewohnte Pfadfinder*innenwelt ziemlich auf den Kopf stellen, wollen wir trotzdem Zeit miteinander verbringen und Spaß haben. Deshalb fand vor kurzem der erste digitale Spieleabend statt. Über Discord verbunden spielten wir bis in die Nacht hinein Codenames, Wizard oder Montagsmaler.
Das ist definitiv eine Wiederholung wert!


Es geht voran beim Lüneburger Pfadfinder Heim

Schon seit einiger Zeit ist die Bockelsberghütte mitten im Wald nahe der Ilmenau in Lüneburg in einem baufälligen Zustand, sodass es uns nicht möglich ist Heimabende zu machen...

Das wird sich aber nun ändern!

In den letzten Tagen haben wir Lüneburger Ältere uns in kleinen Gruppen täglich am Heim getroffen und räumten die ganze Hütte leer, damit die Bauarbeiten nun beginnen können.

Wir sind alle schon sehr gespannt und voller Vorfreude auf unser neues Heim!


Corona-Zeiten

Wie die ganze Welt durchlebt natürlich auch unser Bund gerade eine besondere Zeit. Der persönliche Austausch, von dem unsere Arbeit sonst so sehr lebt, kann im Moment zum Schutz vor der Ausbreitung der Corona-Pandemie kaum stattfinden. Wir möchten ja schließlich weder unsere Mitglieder in Gefahr bringen noch die Situation für die ganze Gesellschaft verschlechtern.

Statt persönlicher Treffen finden wir jetzt also digitale Pfade: cryptpad für Planungstreffen, digitale Spieleabende und Diskussionsrunden und selbst ein Quasi-Bundesthing als Telefonkonferenz! Am meisten gefragt sind aber natürlich weiter unsere Gruppenleitungen, die über Briefketten, Online-Montagsmaler und Videoanrufe mit ihren Leuten in Kontakt stehen.

Wir wünschen allen Nordlichtern und Freund*innen Kraft, Ausdauer und kreative Ideen für Gemeinschaftlichkeit! Und vor allem freuen wir uns ganz kräftig vor: Auf all die Fahrten und Lager, Stammes- und Gruppenaktionen, Geländespiele und Singerunden, die wir jetzt voller Tatendrang vorbereiten.


Nordlichter auf Englisch - Nordlichter in English

Until now, you had to be able to read German to use our website. Now, there's a little page for all the English-speakers out there: Nordlichter in English has a basic rundown of what we do, how we do it, and why, and is linked in the navigation side bar as well! Feel free to get in touch via the contact form if you have any further questions :)

Bisher war unsere Website nur auf Deutsch verfügbar. Jetzt gibt es eine kleine Seite für alle, die lieber Englisch lesen: Nordlichter in English erzählt ein bisschen davon, was wir so machen, wie und warum und ist auch schon im Navigationsmenü verlinkt! Bei weiteren Fragen steht natürlich auch immer noch das Kontaktformular offen :)

Tronjer Fasching 2020

Statt den üblichen blauen Hemden, kam zu unserem ersten Tronjertreff dieses Jahr ein buntes Volk in Hamburg-Volksdorf zusammen. Am Rosenmontag haben wir Tronjer und Dewey als Ehrengast unser jährliches Fasching mit dem Thema "Bücher" gefeiert. Es trafen sich die Kinder aus Bullerbü, Pippi Langstrumpf und ihre Freunde, Bibi und Tina und sogar ein Stück von Frau Martins berühmten Butterkuchen, die Wilden Hühner und viele weitere Gestalten. Sie alle spielten gemeinsam Stoptanz, kämpften um den letzten Stuhl bei der Reise nach Jerusalem und schlugen sich die Bäuche beim Buffet voll. Drei Gruppen ergatterten beim Kostümwettbewerb ein schönes Vorlesebuch für die Großfahrt im Sommer.



Hamburger Singewettstreit 2020

Und dann war es soweit und wir standen auf der HaSiWe Bühne... Der Stamm Ynys Avilion hat dieses Jahr am 43. Hamburger Singewettstreit im Audimaxx teilgenommen. Nach einigen Proben über das letzte halbe Jahr verteilt, die jedesmal viel Spaß gemacht haben, aber uns auch immer wieder mit kleinen Schwierigkeiten konfrontierten, ging es schließlich noch auf eine Probenfahrt, die dem Ganzen den nötigen Feinschliff geben sollte. Ein Wochenende lang haben wir unsere beiden Lieder intensiv geprobt und dann war die letzte Probe auf einmal auch schon vorbei und die Aufregung wuchs... Am 15.2. war es dann soweit und wir traten beim HaSiWe auf. Mit unseren beiden Liedern "der Berg ruft" von den Wise Guys und "lets find the light" von der Gruppe Sybaris aus unserem Stamm belegten wir den zweiten Platz. Das Ganze hat uns allen super viel Spaß gemacht und war ein schönes Erlebnis.



Erste-Hilfe-Seminar in Altona

Am 22. und 23. Februar war es mal wieder so weit: Aus Hamburg, Lüneburg und ganz Deutschland kamen 21 Nordlichter angereist, um in unserem Heim in Hamburg-Altona das alljährliche Erste-Hilfe-Seminar zu besuchen. Für manche war es der erste Kurs, viele frischten ihr Wissen auf und für alle Teilnehmenden gab es viele spannende Dinge zu lernen. Wie erkenne ich einen Hitzschlag und was ist der Unterschied zu einem Sonnenstich? Was kann ich bei Schürfwunden tun? Wie mach ich Verbände, die sinnvoll sind und gleichzeitig sogar noch Kinder aufmuntern können? Und was kann ich bei größeren Verletzungen tun? Besonders schön war, dass wir viele pfadfinderspezielle Situationen ansprechen konnten und so der Praxisbezug direkt mit eingebunden wurde. Abends rauchten die Köpfe von den Inhalten, aber am Sonntag konnten alle mit einem guten Gefühl und super vorbereitet für die kommende Fahrtensaison wieder nach Hause fahren.

Neue Gruppen in Lüneburg

Nun ist es endlich soweit: Der Stamm Anduril freut sich über Nachwuchs. Es werden wieder 2 neue Gruppen in Lüneburg eröffnet!

Flynn wird der neue Gruppenleiter für eine Jungsgruppe und trifft sich ab dem 17.02.20 jeden Montag von 16:00 bis 17:30 in der Finke (Finkstraße 4, 21335 Lüneburg).

Miluri wird eine Mädchengruppe leiten, welche sich mittwochs, ab dem 19.02.20, immer von 16:00 bis 17:30 ebenfalls dort trifft.

Es werden noch Jungs und Mädchen im Alter von 9-10 Jahren gesucht!

Wenn ihr Interesse oder Fragen habt, dann meldet euch doch gerne bei uns.

Flynn (Jungsgruppe): 0152 59508171 / SpamIstBloednoah@stefanolsson.de (bitte das "SpamIstBloed" entfernen)

Miluri (Mädchengruppe): 0152 25670264 / SpamIstBloedmiluri@pbnl.de (bitte das "SpamIstBloed" entfernen)




Gruppenleiter*innenschulung in Lütjensee

Unsere siebzehnte Gruppenleitungsschulung entführte sagenhafte 34 teilnehmende, 17 referierende und vier kochende Nordlichter aus Hamburg und Umgebung in eine Unterwasserwelt bei Lütjensee. Vom 27. Dezember 2019 an wurde unterrichtet, gelernt, gebastelt, geplant, reflektiert und so manche neue Freundschaft begründet, bis wir dann am 31. gemeinsam am Feuer das neue Jahrzehnt einläuteten. Bis in die Morgenstunden wurde getanzt und gefeiert und nach einer kurzen Schlafpause der Januar mit unserer Neujahrswanderung (inklusive glückbringender saurer Gurke) begonnen. Die anschließende Projektphase brachte durchdachte Pläne für neue Fahrten, Lager und Heimabende, mehr Sicherheit mit Kohte und Feuer und wunderschöne Wimpelentwürfe. Nach einer Woche voller Kommunikationspädagogik, Rechtskunde und Kassenführung blieb uns am 02. Januar noch, Danke zu sagen an alle Teilnehmenden, Referierenden und das Küchenteam, Teilnahmebescheinigungen zu verteilen und voller Vorfreude auf das kommende Jahr wieder gen Hamburg zu schwimmen, wo uns das Festland erwartete.

Wir wünschen ein frohes und nordlichtiges Neues und freuen uns auf großartige Erlebnisse und viele neue Gruppen!

Archiv

· 2019 · 2018 · 2017 · 2016 · 2015 · 2014 · 2013 · 2012 · 2011 · 2010 · 2009 · 2008 · 2007 · 2006 · 2005 · 2004 · 2003